Vorträge zum Thema Demenz & Seniorenbetreuung von Helga Rohra u.a.

Vortragsnachmittag HELP-Akademie 1. Dez. München Schloß Nymphenburg. Helga Rohra, Dr. Runge, Dr. Günther, Susanne Englisch. Thema: Demenz & Seniorenbetreuung.

Frau Helga Rohra: „Ja zum Leben trotz Demenz“ Warum ich kämpfe

Die selber an Demenz erkrankte Frau Rohra trat in TV-Sendereihen zu Gesprächsrunden zum Thema Demenz, Demenzbetreuung und Seniorenbetreuung auf, u.a. wurde sie von Sandra Maischberger und Markus Lanz eingeladen.
Die ehemalige Konferenzdolmetscherin Helga Rohra lebt seit 9 Jahren mit der Diagnose Demenz. Als Aktivistin engagiert sie sich weltweit für eine neue, potentialorientierte Sichtweise.
„Ich möchte Sie berühren und nicht nur informieren“ -beginnt Helga Rohra ihre Vorträge, und das gelingt ihr.
In ihrem neuen Buch „Ja zum Leben trotz Demenz“, das sie kurz vorstellt, erzählt sie auf packende Art und Weise, wie sie tagtäglich mit der Demenz lebt und trotz der Schwierigkeiten daraus gestärkt hervor geht.
Sie schildert lebhaft, wie sie sich auf Vorträge vorbereitet, ihre Vortragsreisen plant und durchführt und ansonsten ihren Alltag meistert. Helga Rohra benennt die Hürden, auf die sie stößt, ohne zu verharmlosen oder zu lamentieren.
„Ihre Auftritte sind berührend und aufrüttelnd“ – Zitat Deutschlandradio Kultur.

Musikalischer Auftakt mit Herrn Dr. Christian Günther, Trompete!

Die Anwendung von Musik in der Demenzbegleitung hat sich laut Studien- wie sie in der „Basalen Stimulation“ eingesetzt wird- positiv ausgewirkt.

Unter dem Motto „Gedanken in Bewegung bringen“ wird die Akademie HELP den Vortragsnachmittag mit dem Musikstück von Johann Sebastian Bach „Jesu bleibet meine Freude“ (BWV 147) ab 11:00 Uhr beginnen.

Dr. Christian Günther ist Arzt aus Leidenschaft und „der“ Osteoporose-Spezialist, er nahm an über 50 Fernsehbeiträgen zum Thema „Osteoporose“ teil, hielt ca 1.900 wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Vorträge und komponiert Songs, die er selber spielt und singt.

Dr. Martin Runge, „Muskel und Gehirn – ein eingespieltes Duett“

Er entwickelte das „Demenzkonzept fünf Sinne“
„Wir versuchen, über den Weg der FÜNF SINNE, über Sehen, Hören, Fühlen, Riechen und Schmecken das Erleben der Menschen mit Demenz positiv zu beeinflussen. Im Gegensatz zu anderen therapeutischen Ansätzen ist in erster Linie nicht die Verbesserung von Funktionen das Ziel, sondern zuallererst das subjektive Wohlbefinden, wie es sich in verbalen und non-verbalen Reaktionen der Betroffenen erkennen lässt….“

Frau Susanne Englisch: „Kompetenz in Demenz – wie wir von Menschen mit Demenz lernen „.

Die Dipl. Pflegew. (FH) und Syst. Coach (ECA) Susanne Englisch:
„Mit gut 30 Jahren Berufserfahrung im Pflegedienst, als Krankenschwester, als Pflegedienstleitung und als stellvertretende Pflegedirektorin kenne ich die verschiedenen Bereiche des Gesundheitswesens und deren Zusammenspiel aus den unterschiedlichsten Perspektiven. Meinen Erfahrungsschatz aus der Pflege in Verbindung mit fundiertem Wissen aus dem Fachstudium und über 12 Jahren Unterrichtspraxis gebe ich an Führungs- und Fachkräfte aus den Bereichen der ambulanten und stationären Kranken- und Altenpflege und der sozialen Betreuung weiter“

Werner Buchberger: Moderation und Podiumsgespräch

Durch das Programm führt der Radiomoderator Werner Buchberger (bekannt durch das „Gesundheitsgespräch mit Dr. Marianne Koch“ samstags in BR2) Er hat sich ebenfalls mit dem Themenbereich Demenz befasst und ist bestens geeignet dieses Event zu begleiten.
Im großzügigen Foyer des Orangeriesaales werden zur Begrüßung und während der Pause Snaks und Getränke gereicht. Anschließend Frau Helga Rohra Ihr aktuelles Buch signiert zum Kauf anbieten.
Hier haben die Besucher dann noch Zeit für Gespräche mit der HELP-Akademieleitung Frau Ursula Mayr, den Unterstützern der Veranstaltung Herrn Merzendorfer von der Reha-Technik Merzendorfer, Herrn Bartl von MyHmeCare, den Rednern und vor allem Frau Rohra.

Trotz des ernsten Themenbereiches werden sich die Besucher von der Unbeschwertheit dieses anspruchsvollen Events und dem umfangreichen Repertoire der Beteiligten anstecken lassen. Die Akademie HELP verspricht eine Veranstaltung die die Sinne berührt und begeistern wird. Viel Kompetenz zum Thema Demenz und der heutigen Form der anspruchsvollen Seniorenbetreuung, die bei der HELP Akademie gelehrt wird.
Das macht dieses Event unvergleichbar und unvergesslich, zu einem Erlebnis.
Informationen und Kartenreservierung Online oder per Telefon 089-21 54 59 20

Online Presseartikel für Fachorgane und Publikationen

Kontakt
Online PR Marquard
Regine Marquard
Wilh-Lauschner-Str 124
41464 Neuss
015222639226
jenniquard@web.de
http://www.facebook.com/regine.marquard

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*