Über 4000 Spiele live: sporttotal.tv startet in neue Amateurfußball-Saison

– Vollautomatisierte Übertragung in hoher Qualität
– Ausgewählte Topspiele zukünftig mit Kommentator
– Neu ab Oktober: Volleyball-Bundesliga

Köln, 24. Juli 2018. Streaming-Anbieter sporttotal.tv startet mit vereinten Kräften in seine dritte Saison Amateurfußball. Rund 300 Vereine zählen mittlerweile zum rasch wachsenden Netzwerk von sporttotal.tv. Das 2016 gegründete Start-Up-Unternehmen aus Köln, eine 100-Prozent-Tochter der SPORTTOTAL AG, ehemals _wige MEDIA AG, stattet Vereine von der vierthöchsten Spielklasse abwärts mit einer speziellen Technologie aus, die es erlaubt, Fußballspiele in hoher Qualität und vollautomatisch live zu übertragen. Im Juli 2017 schloss sporttotal.tv einen Zehn-Jahres-Vertrag mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) zur Steigerung der Sichtbarkeit des Amateurfußballs.

Erste Highlights der Saison sind u.a. die Partien der Regionalliga West Viktoria Köln – Alemannia Aachen (29.7., 14 Uhr) und Bonner SC – Borussia Dortmund U23 (28.7., 14 Uhr). Der Gegner des FC Bayern München aus der 1. DFB-Pokal-Runde, SpVgg Drochtersen/Assel, trifft im ersten Heimspiel auf den FC St. Pauli II (1.8., 19 Uhr). In den Bayernligen rollt der Ball bereits wieder, sporttotal.tv zeigt jede Woche mehrere Partien (Ankündigungen auf www.sporttotal.tv). Neu sind die Übertragungen der Spiele von Fortuna Düsseldorf II aus dem Paul-Janes-Stadion. Auch aus der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar gibt es 2018/19 Partien bei sporttotal.tv.

Ausgewählte Topspiele der über 4000 Begegnungen der Saison 2018/19 überträgt sporttotal.tv zukünftig mit begleitendem Audio-Kommentar, erste Tests in der zurückliegenden Rückrunde erfuhren sehr positive Resonanz.

Neu ab Oktober sind zudem Live-Übertragungen der Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer. Die Spielstätten aller 23 Bundesliga-Vereine werden aktuell mit der vollautomatisierten sporttotal.tv-Kameratechnologie ausgestattet. Auch aus der 2. Bundesliga der Frauen und Männer werden Begegnungen gestreamt.

Gerrit Heidemann, 34, seit 1. Juli Geschäftsführer der sporttotal.tv gmbh: „Es macht große Freude die Erfolgsgeschichte von sporttotal.tv mit einem ständig wachsenden Team weiterzuschreiben. Das Feedback der unterschiedlichen Partner und Kunden – von Verbänden und Vereinen über die Sportler selbst bis zu den Werbetreibenden – ist großartig. Es dient in mancher Nachtschicht als bestmöglicher Antrieb auch die nächsten Projekte voller Motivation anzugehen. Für die kommenden Monate sind sowohl die Schritte in weitere Sportarten als auch die Internationalisierung wichtige Themen. Die Gespräche und diverse Tests laufen vielversprechend. Wir freuen uns sehr auf die neue Saison, wollen uns stetig verbessern und weiter wachsen.“

Über sporttotal.tv:
Die sporttotal.tv gmbh schloss 2017 einen Zehn-Jahres-Vertrag mit dem Deutschen Fußball-Bund zur Steigerung der Sichtbarkeit des Amateurfußballs. Gemeinsam werden Vereine in Deutschland von der vierthöchsten Spielklasse abwärts mit einer speziellen Technologie ausgestattet, die es erlaubt, Spiele in hoher Qualität und vollautomatisch zu übertragen. Der Zuschauer kann z.B. über die App (kostenlos im Store) selbst Regie führen, die Perspektive bestimmen und Szenen in den sozialen Medien teilen. Zudem kooperiert sporttotal.tv mit dem reichweitenstärksten Amateurfußballportal FUSSBALL.DE, das vom DFB und seinen Landesverbänden betrieben wird.
Die Nutzung des Angebots ist kostenfrei, das Portal finanziert sich durch Werbeerlöse. Mittlerweile wurden über 270 Kamerasysteme bei Vereinen aus 30 Ligen installiert. Über 2.000 Spiele wurden gestreamt. In der Rückrunde der Saison 2016/17 startete das Projekt mit einer Pilotphase in Bayern und Niedersachsen.
Herzstück von sporttotal.tv ist eine einzigartige 180-Grad-Kamera Technologie, die fest am Spielfeld installiert wird. Die besondere Innovation des Systems ist ihre Software, die dem Spielgeschehen vollautomatisiert folgt – ohne Chip im Ball oder im Trikots.
Als Gründungspartner unterstützen Allianz Deutschland AG sowie Telekom Deutschland die sporttotal.tv gmbh. BILD ist Medienpartner und hat seit Rückrunde der Saison 2016/2017 eine wöchentliche Highlight-Show zu den von sporttotal.tv aufbereiteten Spielen im Programm. Zusätzlich ist Hyundai exklusiver Automobilpartner und mit Formaten wie dem „Hyundai – Amator des Monats“ vertreten.

Die sporttotal.tv gmbh schloss 2017 einen Zehn-Jahres-Vertrag mit dem Deutschen Fußball-Bund zur Steigerung der Sichtbarkeit des Amateurfußballs. Gemeinsam werden Vereine in Deutschland von der vierthöchsten Spielklasse abwärts mit einer speziellen Technologie ausgestattet, die es erlaubt, Spiele in hoher Qualität und vollautomatisch zu übertragen. Der Zuschauer kann z.B. über die App (kostenlos im Store) selbst Regie führen, die Perspektive bestimmen und Szenen in den sozialen Medien teilen. Zudem kooperiert sporttotal.tv mit dem reichweitenstärksten Amateurfußballportal FUSSBALL.DE, das vom DFB und seinen Landesverbänden betrieben wird.
Die Nutzung des Angebots ist kostenfrei, das Portal finanziert sich durch Werbeerlöse. Mittlerweile wurden über 270 Kamerasysteme bei Vereinen aus 30 Ligen installiert. Über 2.000 Spiele wurden gestreamt. In der Rückrunde der Saison 2016/17 startete das Projekt mit einer Pilotphase in Bayern und Niedersachsen.
Herzstück von sporttotal.tv ist eine einzigartige 180-Grad-Kamera Technologie, die fest am Spielfeld installiert wird. Die besondere Innovation des Systems ist ihre Software, die dem Spielgeschehen vollautomatisiert folgt – ohne Chip im Ball oder im Trikots.
Als Gründungspartner unterstützen Allianz Deutschland AG sowie Telekom Deutschland die sporttotal.tv gmbh. BILD ist Medienpartner und hat seit Rückrunde der Saison 2016/2017 eine wöchentliche Highlight-Show zu den von sporttotal.tv aufbereiteten Spielen im Programm. Zusätzlich ist Hyundai exklusiver Automobilpartner und mit Formaten wie dem „Hyundai – Amator des Monats“ vertreten.

Kontakt
sporttotal.tv GmbH
Dominil Blase
Am Coloneum 2
50829 Köln
0221 78877 570
dominik.blase@sporttotal.com
https://sporttotal.tv/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*