IM Ivan Hausner gewinnt zum ersten Mal an den Schachbrettern in Bad Griesbach

Regionalligaspieler des SC Bayerwald Regen behielt mit 5,5 Punkten aus sieben Runden knapp mit einem Feinwertungspunkt die Oberhand/Sieg in der Schlussrunde katapultierte Karl-Heinz Jergler (SC Rottal-Inn) auf Platz zwei/WIM Helene Mira auf Platz 3

BAD GRIESBACH (jk) – Der tschechische Internationale Meister Ivan Hausner hat die 22. Auflage des Jungsenioren-Schach-Opens im niederbayerischen Kurort Bad Griesbach für sich entschieden. Der Brett-1-Regionalligaspieler in Diensten des SC Bayerwald Regen gewann ungeschlagen mit 5,5 Punkten aus sieben Runden. Mit einem Sieg in der Schlussrunde kam Karl-Heinz Jergler (SC Rottal-Inn) punktgleich und ebenfalls ungeschlagen mit einem Feinwertungspunkt weniger auf Platz zwei. Die mehrfache österreichische Staatsmeisterin und Schauspielerin Helene Mira (Bregenz) kam nach starker Vorstellung am Schachbrett mit zeitweiser Führung auf Rang drei, punktgleich mit dem deutschen IM Dieter Pirrot (SV Hofheim). Dem amtierenden deutschen Senioren-Schnellschachmeister Ü50 blieb der vierte Platz. 54 Denksportler und sechs Denksportlerinnen im Alter über 50 Jahren aus fünf Nationen waren in der Turnierwoche (15.-21.11.19) beim Königlichen Spiel unter der Turnierleitung des Nationalen Schiedsrichters Alexander Lenhard (Metten) aktiv. Bad Griesbachs 2. Bürgermeister Georg Greil nahm nach Turnierende in Vertretung von Schirmherr Bürgermeister Jürgen Fundke die Siegerehrung vor.

Als Favoriten gingen die Internationalen Meister Ivan Hausner (CZ) und Dieter Pirrot (SC Hofheim) ins Rennen. Der Prager Ivan Hausner belegte bei seinem Debüt an Griesbacher Brettern im Jahr 2017 den zweiten Platz. Mit einer internationalen Wertungszahl ELO von 2382 führte der 67-jährige heuer die Setzliste an. Nach einem Remis in Runde drei gegen Helene Mira kam der Chefredakteur der Zeitschrift „Ceskoslovensky Sach“ auch in Runde vier gegen den 2010-Sieger Werner Kugelmann mit einem Remis etwas ins Straucheln. In Runde vier und fünf übernahm die einzige Internationale Meisterin Österreichs die Regie. Helene Mira remisierte aber in Runde sechs gegen Karl-Heinz Jergler, während Hausner den 2015-Sieger Christian Schatz bezwang. Somit kam Hausner in die bessere Ausgangssituation. Mit einem „Großmeister“-Remis nach wenigen Zügen in der letzten Runde zwischen den beiden Internationalen Titelträgern erreichte Ivan Hausner 5,5 Punkte. Nach Michael Müller im Jahr 2014, ist Hausner bereits der zweite Spieler des SC Bayerwald Regen, der in der 22-jährigen Geschichte des Griesbacher Opens das Turnier gewann.

Da auch Helene Mira gegen den Landsmann Günther Steiner (Thalheim) remisierte, wurde der Weg frei für Karl-Heinz Jergler. Der Waldkraiburger in Diensten des Landesligisten SC Rottal-Inn, gewann gegen Manfred Herbold (SC Niedermohr). Zeitweise lag Jergler in der Feinwertung sogar in Führung, erst die letzten Partien der Turnierwoche brachten die Entscheidung zugunsten des tschechischen Titelträgers.

Endstand: 1. IM Ivan Hauser (CZ/Bayerwald Regen) 5,5 Punkte aus 7 Partien/30,0 Buchholzwertung; 2. Karl-Heinz Jergler (SC Rottal-Inn) 5,5/29,0; 3. WIM Helene Mira (AUT/Bregenz) 5,0/33; 4. IM Dieter PIrrot (SV Hofheim) 5,0/32,5; 5. Christian Schatz (Postbauer-Heng) 5,0/31; 6. Günther Steiner (AUT) 5,0/28,5/198,5; 7. Gunnar Johnsen (Norwegen) 5,0/28,5/194; 8. Robert Hafner (AUT/Admira Villach) 5,0/25; 9. Manfred Herbold (SC Niedermohr) 4,5/28,5/186; 10. Aleks Semakoff (NOR) 4,5/28,5/182; 11. Michael Steiger (SC Kreuzberg Berlin) 4,5/28,5/176,5; 12. Dieter Hofene (SF Beelen) 4,5/28; 13. Mathias Krekel (SV Würzburg) 4,5/ 25,5; 14. Jürgen Buchäckert (SK Frankenthal) 4,5/20; 15. Winfried Hanewinkel (SF Beelen) 4,0/30,0; 16. Dr. Hans Mahrla (SC Eichenau) 4,0/27,5; 17. Oystein Johnsen (NOR) 4,0/27; 18. Helmut Stoehr (TV Altötting) 4,0/26,0; 19. Anita Zwetz (Kareth-Lappersdorf) 4,0/25,5; 20. Dr. Hans Gerl (Zirndorf) 4,0/25;0/184; 21. Jörg Busch (SV Wersten) 4,0/25/163; 22. Hermann Lodes (Nürnberg) 4,/25/161; 23. Ortwin Bock (SK Landshut) 4,0/24; 24. Dr. Jürgen Auterhoff (SC Pasing) 4,0/20; 25. Werner Kugelmann (Wertingen) 3,5/28; 26. Heinrich Kirsch (Siemens Erlangen) 3,5/27; 27. Roman Wellhöfer (SK Schärding) 3,5/25,5; 28. Peter Niedermaier (SU Ebersberg-Grafing) 3,5/24,5; 29. Peter Sierian (ESV Pocking) 3,5/24/161; 30. Christa Hackbarth (AUT/SC Rottal-Inn) 3,5/24/154,5; 31. Maik Kopischke (Zugzwang Berlin) 3,5/23,5; 32. Herbert Huber (SK Wasserburg) 3,5/18; 33. Erwin Kuespert (DJK Schaibing) 3,0/27; 34. Ulrich Huhn (Siemensstadt Berlin) 3,0/26,5; 35. Rudolf Radinger (SF Beelen) 3,0/26; 36. Winfried Bartsch (Zugzwang München) 3,0/26; 37. Anton Königl (FC Ergolding) 3,0/24/179,5; 38. Heinz Ulmer (KUmhausen) 4,0/24,0/171,5; 39. Ronald Vögerl (SC Beilngries) 3,0/24,0/154,5; 40. Rüdiger Bartsch (SC Ortenburg) 3,0/23; 41. Borys Bilyavskyy (UKR/FC Ergolding) 3,0/21; 42. Reinhold Fritz (SC Ortenburg) 3,0/20,5/146; 43. Herbert Schuster (SK Landshut) 3/20,5/140; 44. Ludwig Wawrinsky (Neuperlach) 3,0/20,0; 45. Rudolf Lamprecht (SV Höhenkirchen) 4,0/18,5/156; 46. Heinrich Boldt (Kareth-Lappersdorf) 3,0/15,5; 47. Dr. Jürgen Gerken (SC Sottrum) 2,5/24; 48. Dagobert Langer (SK Freising) 2,5/22,5; 49. Heinz Alefs (SC Eichenau) 2,5/21,5; 50. Kurt Winhart (TuS Fürstenfeldbruck) 2,5/20,5; 51. Michael Gillig (SC Beilngries) 2,5/15,5/105,5; 52. Rolf-Dieter Pohl (SC Türkheim/Bad Wörishofen) 2,5/102; 53. Teresa Wraga 2,0/23,5; 54. Hermann Wraga (beide SG Osnabrück) 2,0/19,5; 55. Regina Wellhöfer (SK Schärding)2,0/15/118; 56. Eva-Maria Kainz (SC Rottal-Inn) 2,0/15/89,5; 57. Michael Krebelder (Union Ansfelden) 2,0/14,5; 58. Werner Decker (SC Rottal-Inn) 1,5/17,5; 59. Armin Peter (Bad Füssing) 1,5/4; 60. Hans-Peter Lorenz (SK Schärding) 1,0/6 ,5.

Sonderpreise: Damenwertung: Helene Mira, Anita Zwetz, Christa Hackbarth, Theresa Wraga; Bester Niederbayer: Ortwin Bock (SK Landshut), Bester Ü 70: Gunnar Johnsen, Bester Ü60: Aleks Semakoff (beide Norwegen), Beste unter ELO 1900: Mathias Krekel, Dr. Hans Mahrla, Anita Zwetz, Beste unter 1700 ELO: Reinhold Fritz, Heinz Alefs, Rolf-Dieter Pohl. Beste DWZ unter 1800: Dr. Jürgen Auterhoff, U1700: Ulrich Huhn, U1600: Ludwig Wawrinsky, U1500: Michael Gillig

WIM Helene Mira siegt beim Blitzturnier

Die mehrfache österreichische Staatsmeisterin Helene Mira (Bregenz) hat am Mittwochabend das Blitzturnier (5-Min-Partien) im Rahmen des einwöchigen Schach-Events gewonnen. Die einzige Internationale Meisterin Österreichs gewann mit 7,0 Punkten aus neun Partien, vor Helmut Stöhr (TV Altötting) 6,5/43,5 und 3. Christian Schatz (Postbauer-Heng) 6,5/43,0.

Endstand: 1. WIM Helene Mira (AUT/Bregenz) 7,0/46,5; 2. Helmut Stoehr (TV Altötting) 6,5/43,5; 3. Christian Schatz (Postbauer-Heng) 6,5/43; 4. Dieter Hofene (SF Beelen) 5,5/42,5; 5. Hermann Lodes (Nürnberg) 5,0/45,5; 6. Josef König 5,0/43,0; 7. Christa Hackbarth (beide SC Rottal-Inn) 5,0/36; 8. Dr. Hans Gerl (Zirndorf) 4,5/44; 9. Winfried Hanewinkel (SF Beelen) 4,5/35,5; 10. Alexander Lenhard (SV Deggendorf) 4,0/37,5; 11. Matthias Krekel (SV Würzburg) 4,0/36,5; 12. Anita Zwetz (Kareth-Lappersdorf) 3,5/36,5; 13. Heinrich Kirsch (SG Siemens Erlangen) 2,0/39. 14. Anna-Maria König (SC Rottal-Inn) 0.

Der Dank von Turnierorganisator Josef König (Pfarrkirchen) geht an die Sponsoren der 22. Jungsenioren-Schach-Open Bad Griesbach 2019: Arcobräu Gräfliches Brauhaus (Moos), Wohlfühl-Therme Bad Griesbach, Wunsch-Hotel OHG, VR-Bank Rottal-Inn und Rottaler Raiffeisenbank sowie an den Schirmherrn Bürgermeister Jürgen Fundke.

Bildtext:

22. Senioren-Schach-Open Bad Griesbach: Er strauchelte kurz, trennte sich dann unentschieden Turniersieger IM Ivan Hausner (CZ/Bayerwald Regen) überstand in Runde drei die Angriffe der mehrfachen österreichischen Staatsmeisterin und Schauspielerin Helene Mira, die den Blitzwettbewerb in der Turnierwoche im AktiVital-Hotel für sich entschied. (Foto: Josef König)

Das 22. Senioren-Schach-Open Bad Griesbach im AktiVital Hotel Bad Griesbach ist eine Veranstaltung von Pressebüro König. Der erfolgreiche Auftritt in der Öffentlichkeit erfordert heute weit mehr Aufwand als in der Vergangenheit. Erfolg ist die logische Konsequenz ernsthafter Arbeit zusammen mit kompetenten Geschäftspartnern. Das Pressebüro König begleitet Sie auf diesem Weg. Die Botschaft von Unternehmen, Verbänden und Institutionen in einem wirkungsvollen Kommunikations-Mix in den Medien zu platzieren, ist unsere Aufgabe. In einer multimedialen Gesellschaft kommt der effektiven Öffentlichkeitsarbeit die immer wichtigere Rolle zu, Menschen, Unternehmen und Produkte positiv via Presse, Fernsehen, Radio und Internet bekannt zu machen.
Grundpfeiler für den Kommunikationserfolg sind Themen, die öffentlichkeitswirksam und journalistisch aufbereitet sind. Das Team besteht aus einem Pool an Spezialisten aus den Bereichen Grafik, Webdesign, Investor-Relations, Werbeberatung, Nachrichtenvermittlung und Medienauswertung. Seit mehr als 25 Jahren betreut Josef König Unternehmen, Verbände und Parteien auf dem Weg in die Medien.

Das Senioren-Schach-Open Bad Griesbach im AktiVital Hotel ist zu einer festen Einrichtung im jährlichen Turnierkalender des Denksports geworden:

2019: IM Ivan Hausner (SC Bayernwald Regen/CZ), 60 TN, Siegerin Blitzturnier: WIM Helene Mira, 14 TN
2018: Gunnar Johnsen (Tromsö/Norwegen) 48 TN.
2017: FM Gottfried Schumacher (Bad Neuenahr) 56 TN, Sieger Blitzturnier: IM Josef Pribyl, 17 TN
2016: IM Josef Pribyl (Prag/CZ) 30 TN
2015: CM Christian Schatz (TSV Rottendorf)/41 TN
2014: Michael Müller (Bayerwald Regen)/ 48 TN
2013: IM Josef Pribyl (Prag/CZ) 40 TN
2012: IM Josef Pribyl (Prag/CZ)/ 47 TN
2011: IM Josef Pribyl (Prag/CZ) / 39 TN
2010: Werner Kugelmann (TSV Wertingen)/ 42 TN
2009: IM Josef Pribyl (Prag/CZ) / 49 TN
2008: GM Ivan Farago (Ungarn) 46 TN
2007: IM Josef Pribyl (Prag/CZ) / 48 TN
2006: Dr. Wolfgang Weinwurm (Ternitz/Aut)/ 35 TN
2005: IM Josef Pribyl (Prag/CZ) / 41 TN
2004: Bernd-Michael Werner (Böblingen) 45 TN
2003: IM Josef Pribyl (Prag/CZ) / 28 TN
2002/II: FM Ralf Scheipl (SC Straubing) 38 TN
2002/I: GM Stanimir Nikolic (YU) 20 TN
2000: FM Ralf Scheipl (SC Straubing) 36 TN
1999: FM Ralf Scheipl (SC Straubing) 38 TN
1998: Wolfgang Hackbarth (SC Ranshofen/A) 23 TN

Kontakt
Pressebüro König
Josef König
Stadtplatz 26
84347 Pfarrkirchen
08561/910771
08561/910773
info@koenig-online.de
http://www.koenig-online.de/pressefach_wez.html

Bildquelle: @ Foto: Josef König

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*