Handball: HC Erlangen holt sich Martin Murawski wieder

Martin Murawski war in der Saison 2014 einer der Aufstiegshelden, der über Linksaußen die Erlanger in die erste Bundesliga warf

Der HC Erlangen hat seine Kaderplanung für die Saison 2018/19 abgeschlossen und mit Martin Murawski die noch vakante Position auf Linksaußen geschlossen. Murawski, der schon von 2013 bis 2015 das Trikot des Erlanger Bundesligisten trug, wechselt von der HG Saarlouis nach Mittelfranken und unterschrieb beim HC einen Ein-Jahres-Vertrag. Der geborene Berliner wird ab der kommenden Spielzeit gemeinsam mit Christopher Bissel das Gespann auf der Linksaußen-Position bilden.

Viele Jahre „Führungsspieler“
Er war einer der Aufstiegshelden, die den HC Erlangen im Jahr 2014 erstmals in die „stärkste Liga der Welt“ warfen. Der erfahrene Linksaußen, den gute Wurfquoten, starkes Abwehrverhalten und einen guten Tempogegenstoß auszeichnen, kann aus seinen sechs Spielzeiten bei den Füchsen Berlin und in Erlangen weit mehr als 100 Erstligaeinsätze vorweisen. Nach drei Jahren als Führungsspieler und Mannschaftskapitän in der zweiten Liga bei der HG Saarlouis kehrt Martin Murawski zum HC Erlangen zurück.

Der sympathische Berliner kennt die Erlanger gut
„Ich freue mich riesig, nach Mittelfranken zurückzukehren. Das tolle Umfeld, die unglaublichen Fans und auch die Arena Nürnberger Versicherung habe ich sehr vermisst. Es ist für mich eine tolle Chance und auch eine große Ehre, nochmals bei einem etablierten Bundesligisten angreifen zu können. Ich werde wirklich Tag für Tag alles dafür geben, dass der HCE nächste Saison erfolgreich ist, das verspreche ich“, sagte der 30-jährige, ehemalige Junioren-Nationalspieler.

Mit Bissel das Linksaußen-Gespann bilden
„Wir haben mit Muri genau den Spieler gefunden, der, ähnlich wie jüngst Jan Schäffer, in unser sportliches und wirtschaftliches Konzept und das Gefüge unserer jungen Mannschaft passt. Er hat über Jahre solide in erster und zweiter Liga gespielt und stellt mit seiner Erfahrung und seiner Zuverlässigkeit die optimale Ergänzung zu unserem diesjährigen Shooting-Star Chrissi Bissel dar, dessen phänomenale Entwicklung in der ganzen Liga für echtes Aufsehen gesorgt hat. Martin Murawski kennt nicht nur die Bundesliga, sondern auch den HC Erlangen. Schließlich war er vor ein paar Jahren selber Teil unseres Vereines und identifiziert sich immer noch voll und ganz mit uns. Muri ist ein echter Kämpfer, der auf und neben dem Feld seine Mitspieler motivieren und mitreißen kann. Er besitzt Tugenden, die perfekt zu uns passen und die uns als Team enorm weiterhelfen werden“, kommentiert Rene Selke, Geschäftsführer des HC Erlangen, den Transfer.

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Rückraumspieler Nico Büdel.
Weitere Infos: http://www.hc-erlangen.de

Wir fördern den Bundesliga-Handballsport: https://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*