Business Club Grünwald goes to Starnberg: Genussabend in LA VILLA

Ein stimmungsvoller Abend am Starnberger See

Bei normalen Verkehrsverhältnissen benötigt man für die Fahrt vom Münchner Süden zur malerischen LA VILLA am Starnberger See nur gute 30 Minuten. Am vergangenen Donnerstag kamen knapp 20 Business Club Mitglieder zum dem herrlichen Anwesen nach Niederpöcking und brauchten für die Fahrt – Stau- und Baustellenbedingt – deutlich länger. Dennoch nahmen die Gäste die Anreise auf sich und wurden mit einem rundum entspannten und heiteren Abend in traumhaftem Ambiente belohnt.

Die Stimmung hätte nicht besser sein können. Nach einem kurzes Get Together zu Beginn führte die charismatische LA VILLA Marketingleiterin (und ab Januar Geschäftsführerin) und Grünwalderin Katja Lindo (Roever) in die Geschichte von LA VILLA ein.

Das historische Haus hat so allerhand Geschichten im Gepäck. So war das Anwesen zunächst ein privates Familiendomizil, während des Kriegs ein Mädchenpensionat, anschließend ein Geburtenhaus und wiederum danach ein russisches Restaurant.

Seine wahre Bestimmung hat die beliebte Location erst später gefunden, als Katja Lindos Vater Dr. Michael Roever 1988 das Anwesen mit der Vision, endlich ein ansprechendes Tagungshotel für ein anspruchsvolles Publikum zur Verfügung zu stellen, erwarb. Bis dato waren Tagungsräume fensterlose, schlecht klimatisierte Räume, das sollte sich nun ändern. Doch das Anwesen am Starnberger See war und ist so malerisch durch die direkte Seelage und das liebevolle Arrangement der Häuser und Räume, dass es bald Heiratende und Jubilare in Scharen anzog. Heute wird in LA VILLA hauptsächlich getagt, geheiratet und gefeiert.

Katja Lindo-Roever sind heute nicht nur Gästezahlen und Umsätze wichtig, sondern auch die Nachhaltigkeit des Hauses. So möchte die charmante Geschäftsfrau nicht nur den CO2 Fußabdruck verkleinern sondern auch den positiven „Handabdruck“ vergrößern.

Dass sich die Angestellten in LA VILLA besonders wohl fühlen merkt man daran, dass der Sommelier sein 20jähriges, und der Küchenchef und die Hoteldirektorin ihr 10jähriges Firmenjubiläum feiern.

Nach einer kurzen Führung über das Gelände übernahm Andreas Uiker von der Weinmacht und präsentierte und verkostete feinste Champagner und Weine.

Business Service Center Grünwald Gründer Carsten Kuchernig meinte dazu gutgelaunt: „An so einem besonderen Abend, wie hier in LA VILLA bieten wir unseren Gästen natürlich nur das Beste vom Besten an, passend zu den Gastgebern, Katja und Dean Lindo.“

Nicht nur die Getränke, auch die Speisen waren vom Feinsten:
Zum Empfang gab es Grissini mit Parmaschinken und belegtes Laugenkonfekt.
Zur Vorspeise: Lachstartar mit Creme fraiche sowie Rucola im Roastbeefmantel und eingelegten Kürbis mit Honig und gratiniertem Ziegenkäse.
Der Hauptgang: Hirschrücken mit cremigem Wirsinggemüse und Süßkartoffelpüree, gebratener Zander mit Asia Gemüse und Reis und Römische Nocken auf Erbsenpüree & Artischocken. Zum Abschluss freuten sich die Gäste noch über zweierlei Desserts.

Passend zum Thema Nachhaltigkeit gab es noch ein weiteres kulinarisches Highlight an diesem Abend. Die feinen Pralinen, der Pralinenmanufaktur „Clement“ aus Bernried, ebenfalls am Starnberger See. Carsten Kuchernig achtete darauf Schokolade aus der Region zu wählen, um kein unnötiges CO2 durch lange Transportwege auszustoßen. Die erste Wahl fiel hierbei natürlich auf die Schokoladen- und Pralinenmanufaktur „Clement“. Gemeinsam mit seiner Frau Andrea konzentriert sich Konditor Franz X. Clement seit 2001 ausschließlich um die Schokoladen- und Pralinenkreationen um seine Kunden mit den erlesenen Naschereien zu verwöhnen.

Die kleinen, leckeren Kunstwerke wurden von der sympathischen Grünwalderin, Heike Kloekhost präsentiert – zum dahinschmelzen!

Kuchernig freut sich, den Grünwalder Gästen die prächtige Location am See ans Herz zu legen und weist deutlich darauf hin, dass solche Angebote genutzt werden müssen, da es sie sonst in der Zukunft nicht mehr geben wird.

Außerdem freute Carsten Kuchernig, dass die Business Club Gäste wieder zahlreich an dem besonderen Genussabend teilnahmen. Viele der Gäste kannten sich vorher nicht und konnten somit neue Kontakte kennenlernen und Synergien eingehen. Denn darum geht es beim Business Club Grünwald: Networken und neue Kontakte knüpfen.

Zum Schluss informierte Carsten Kuchernig noch über den Bauverlauf des dritten Business Service Centers am Standort Grünwald. Das Haus ist so gut wie fertig gestellt. Beim nächsten Business Club Treffen im November erwartet die Clubmitglieder ein interessanter und ebenso angenehmer Abend in der neuen Immobilie, an dem auch die große Weinbar eingeweiht werden soll.

Business Service Center Grünwald
Unsere Business Service Center befinden sich in repräsentativer, verkehrsgünstiger Lage in Grünwald südlich von München. Zwei Top-Standorte für Ihre geschäftlichen Aktivitäten mit attraktiven wirtschaftlichen Rahmenbedingungen – Ihr ideales Umfeld!

Die Bürohäuser bieten Ihnen moderne Büros (vom Einzelbüro bis zum Großraumbüro), Virtual Offices / Firmensitz, Co-Working, Konferenzräume, Tagungs- und Seminarräume, Sekretariatsservice, perfekten Rundum-Service sowie neueste IT- und Kommunikationstechnik, die keine Wünsche offen lässt. Auch flexibel zu buchende Konferenzräume und Back-Office-Leistungen stehen zur Verfügung.

Und dies bei einem Gewerbesteuersatz von 240.

Kontakt
Business Service Center Grünwald
Christine Klimscha
Nördliche Münchner Straße 14 A + 47
82031 Grünwald
(089) 90 90 150
(089) 90 90 15 109
christine@klimscha.de
https://www.bscg.info

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*